Landesweite Ausgangsbeschränkungen - Winter-Lockdown (16.12.2020 bis zunächst 10.01.2021)

Die Landesregierung hat auf Grund der sich verschärfenden Lage der Corona-Pandemie die CoronaVO angepasst und verschärft: Seit Samstag 12.12.2020 gelten strenge Ausgangsbeschränkungen.

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/alle-meldungen/meldung/pid/aktuelle-aenderungen-der-corona-verordnungen/

Eine der Sofortmaßnahmen ist eine landesweite Ausgangsbeschränkung, mit dem Ziel, das öffentliche Leben weiter runterzufahren.
Seit 16.12.2020 gelten weitere, strengere Regelungen (Winter-Lockdown)

WICHTIG: pdf Alle Informationen zum Winter-Lockdown 16.12.2020 bis 10. Januar 2021 KOMPAKT

Ab Samstag, 12. Dezember 2020 ist der Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung in der Zeit von 20 bis 5 Uhr nur aus triftigen Gründen erlaubt.

Diese triftigen Gründe sind insbesondere:

  • Ausübung beruflicher Tätigkeiten einschließlich der Teilnahme ehrenamtlich tätiger Personen an Einsätzen von Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst.
  • Inanspruchnahme medizinischer, pflegerischer, therapeutischer und veterinärmedizinischer Leistungen.
  • Begleitung von unterstützungsbedürftigen Personen und Minderjährigen.
  • Begleitung Sterbender und von Personen in akut lebensbedrohlichen Zuständen.
  • Handlungen zur Versorgung von Tieren, wie etwa Gassi gehen.
  • Der Besuch von Schulen, Kindertagesstätten und beruflichen sowie dienstlichen Bildungsangeboten.
  • Der Besuch von Veranstaltungen des Studienbetriebs.
  • Besuch von religiösen Veranstaltungen.
  • Besuch von privaten Feiern in der Zeit vom 24. bis 26. Dezember.
  • Ansammlungen die der Aufrechterhaltung des Arbeits-, Dienst- oder Geschäftsbetriebs, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der sozialen Fürsorge dienen.

Auch tagsüber wird es ab dem 12. Dezember Ausgangsbeschränkungen geben. Der Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung ist in der Zeit von 5 bis 20 Uhr ebenfalls nur aus triftigen Gründen erlaubt. Zu den oben genannten Gründen für die Nachtstunden, die auch am Tag gelten, kommen hinzu:

  • Sport und Bewegung an der frischen Luft ausschließlich alleine, mit einer weiteren nicht im selben Haushalt lebenden Person oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts.
  • Erledigung von Einkäufen.
  • Ansammlungen und private Veranstaltungen im privaten Raum mit Angehörigen des eigenen Haushalts oder maximal 5 Personen aus bis zu zwei Haushalten sowie Verwandten in gerader Linie und Partner; Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 14 Jahre sind hiervon ausgenommen. Mehr Informationen zu den Kontaktbeschränkungen finden Sie in unserem FAQ.
  • Veranstaltungen nach § 10 Absatz 4 Corona-Verordnung (CoronaVO) wie die Teilnahme an Gerichtsterminen oder Sitzungen kommunaler Gremien
  • Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts
  • Besuch von Versammlungen nach Artikel 8 Grundgesetz.

Die Erfahrung der vergangenen Wochen zeigt, dass es rund um Buden und Läden mit Alkoholausschank immer wieder zu Bildung von größeren Gruppen und zahlreichen Verstößen gegen die AHA-Regel gekommen ist. Daher gilt ab dem 12. Dezember 2020 an öffentlichen Orten, an denen sich Menschen entweder auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend aufhalten, ein Ausschank- und Konsumverbot für alkoholische Getränke.

 

Hier gehts zur Zäherlerfassung online

hier klicken

Die Stadt Lauterstein sucht ab dem 01.04.2021 für das Team des städtischen Baubetriebshofs und das Freibad neue Mitarbeiter.

Details finden Sie in den zwei PDFs.

pdf Fachangestellte/n für Bäderbetriebe oder ähnlicher Qualifikation(m/w/d) mit einem Stellenumfang von 100%.

pdf Mitarbeiter/in (m/w/d) mit einem Stellenumfang von 50%-80%.

... wir sind weiterhin für Sie da und gut erreichbar

 In Folge der deutlichen Zunahme des Infektionsgeschehens und dem Erreichen der landesweiten Pandemiestufe 3 bleibt das Rathaus ab Dienstag, den 03.11.2020 bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Selbstverständlich sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung telefonisch oder elektronisch erreichbar. Notwendige Unterlagen können mitunter auch in den Briefkasten am Rathaus eingeworfen werden. Diese Verfahrensweise hat sich bereits während der vorangegangenen Schließzeit bewährt.

Auch wenn die Rathaustür bis auf Weiteres geschlossen bleibt, sind wir zu den üblichen Öffnungszeiten für Sie da und werden in dringenden begründeten Ausnahmefällen auch persönliche Termine unter festen Hygieneauflagen vereinbaren. Grundsätzlich bitten wir Sie aber, auch weiterhin zu prüfen, ob Ihr Anliegen telefonisch, elektronisch oder per Posteinwurf erledigt werden kann. Nur in besonderen bzw. dringenden und unaufschiebbaren Ausnahmefällen besteht die Möglichkeit, einen persönlichen Termin zu avisieren. Nach telefonischer Vereinbarung klingeln Sie an der Türklingel. Sie werden dann abgeholt.

Das Betreten des Rathauses und aller anderen öffentlichen Einrichtungen ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet.

Wertstoffhof

Der Wertstoffhof bleibt weiterhin geöffnet.

Zu beachten ist Folgendes:

  • Es dürfen sich maximal 3 Fahrzeuge im Wertstoffhof befinden
  • Einlass erfolgt nur mit Tragen eines Mund-/Nasenschutzes (Maske, Schal, Tuch, o. ä.)
  • das Abstandsgebot von 1,5 Metern muss eingehalten werden

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Stadtverwaltung Lauterstein

Durch die ansteigenden Infektionsraten ist im Landkreis Göppingen die 7-Tage Inzidenz auf über 50 Fälle je 100 000 Einwohner angestiegen und auch in ganz Baden-Württemberg ist mittlerweile dieser Wert überschritten. Aus diesem Grund hat die Landesregierung am Wochenende die dritte Pandemiestufe für Baden-Württemberg ausgerufen, die mit dem heutigen Montag in Kraft tritt und verschärfte Regelungen mit sich bringt.

Verschärfung der „Corona-Verordnung“

Die Corona-Verordnung des Landes wurde an das stark steigende Infektionsgeschehen angepasst. Die Änderungen gelten ab Montag, 19. Oktober 2020. Im Wesentlichen beinhaltet die aktuelle Verordnung folgende Änderungen:

  • Landesweite Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung in Fußgängerzonen sowie in für Publikumsverkehr zugänglichen Bereichen öffentlicher Einrichtungen, soweit die Gefahr besteht, dass der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann.
  • Begrenzung von privaten Veranstaltungen auf zehn Personen oder Angehörige von zwei Haushalten.
  • Ansammlungen werden auf zehn Personen oder zwei Hausstände begrenzt.
  • Begrenzung der Teilnehmerzahl für öffentliche Veranstaltungen auf 100 Personen.

Zudem wurden weitere landesweite Maßnahmen, wie zum Beispiel die Maskenpflicht im Unterricht ab Klasse fünf in den weiterführenden Schulen sowie in den beruflichen Schulen angeordnet.

 

NOTBEKANNTMACHUNG: AUSSER KRAFT Allgemeinverfügung vom 15.10.2020

Mit Gültigkeit von Freitag, 16.10.2020 hat die Stadt eine Allgemeinverfügung für private Feiern in angemieteten Räumen mit einer Teilnehmerbegrenzung von maximal 50 Personen erlassen.

Diese wurde wieder aufgehoben, da der Regelungsinhalt durch die aktuelle CoronaVO für Baden-Württermberg ersetzt bzw. verschärft wurde.

 

Aufnahmen zwischen 1900 und 1960
Nenningen im Postkartenformat

Hier geht es zur virtuellen Ausstellung

Postkarten: Thomas Knop, Briefmarkenfreunde Donzdorf und privater Sammler
Texte: Dr. Gabriele von Trauchburg, Gingen/Fils
Poststempel + Texte: Dr. Jürgen Wachter, Göppingen

STADT LAUTERSTEIN

Die Stadtverwaltung informiert: Wertstoffhof Lauterstein regulär geöffnet

Der Wertstoffhof ist samstags von 9 bis 12 Uhr offen. Zu beachten ist jedoch Folgendes:

  • Es dürfen sich maximal 3 Fahrzeuge im Wertstoffhof befinden
  • Tragen eines Mund-/Nasenschutzes ist empfohlen (Maske, Schal, Tuch, o.ä.)
  • die Abstandsregel von 1,5 Metern muss eingehalten werden

pdf INFO Wertstoffhof ab 02.05.2020

Bitte beachten Sie diese Vorgaben zum eigenen Schutz und zum Schutz der städtischen Mitarbeiter im Wertstoffhof. Durch die Einlassbeschränkung kann es zum Rückstau der Fahrzeuge kommen. Wir bitten hierfür um Verständnis und danken Ihnen herzlich für Ihr Verständnis!

Aktuelle REGELN mit der CoronaVO 

Aktuelle CoronaVO für Baden-Württemberg
FAQ

 

GESUNDHEITSAMT GÖPPINGEN

!!! Wichtige und umfassende, gebündelte Informationen und weiterführende Links des Gesundheitsamtes Göppingen zum Coronavirus !!!

 ALLGEMEIN

Rathaus Lauterstein mit Hygieneschutzvorkehrungen und Einschränkungen geöffnet.
Wir sind für Sie und Ihre Angelegenheiten da!

Das Rathaus ist zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Bitte vereinbaren Sie einen Termin zur Bearbeitung Ihrer Angelegenheiten.

Bitte beachten Sie, dass im Rathaus au das Abstandsgebot von 1,5 Metern einzuhalten und das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes (Maske, Schal, Tuch, o. ä.) erforderlich ist. Eine Not- und Erstausstattung mit einer Mund- /Nasenschutzmaske kann im Rathaus Lauterstein gegen Kostenersatz erworben werden.

Viele Angelegenheiten können wir schriftlich oder am Telefon für Sie erledigen. Rufen Sie uns an, damit wir Ihre Belange zu Ihrer Zufriedenheit bearbeiten können. Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder per E-Mail.

Ihr
Michael Lenz
Bürgermeister
Stadtverwaltung Lauterstein

Die Kreuzberghalle und Gemeindehalle stehen mit der seit 02.11.2020 gelteneden CoronaVO Vereinssport mit den Außenanlagen bsi vorausscihtlich Ende November 2020 NICHT zur Verfügung.

Im Landkreis Göppingen wurde am 25.02.2020 der erste Fall einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Covid-19) bestätigt, dies wurde durch das Sozialministerium Baden-Württemberg mitgeteilt. Die zuständigen Behörden im Land und im Kreis haben unmittelbar sowie besonnen reagiert und der betroffene Patient wir derzeit isoliert in einem Krankenhaus behandelt.

Auch wenn diese Entwicklung sicherlich für alle Lautersteiner Bürgerinnen und Bürger besorgniserregend ist, besteht dennoch nach kein Grund zur Panik, jedoch Anlass zur Besonnenheit und einem vernünftigen Umgang mit einer außergewöhnlichen Pandemie-Lage. Das Sozialministerium Baden-Württemberg, die Gesundheitsämter im Land sowie die Krankenhäuser reagieren bereits mit den notwendigen Vorsichts- und Behandlungsmaßnahmen auf diese Situation und haben sich bereits seit geraumer Zeit auf die Möglichkeit von Covid-19-Erkrankungen im Land eingehend vorbereitet.

JEDER EINZELNE BÜRGER KANN EINEN BEITRAG LEISTEN

750 Jahre Wappen NenningenSo ganz nebenbei taucht der Name des Lautersteiner Teilorts Nenningen erstmals in einer Urkunde vom 7. März 1270 auf.

Am jenem Tag versammelte sich eine Reihe von Männern in Kuchen an der Fils direkt unter der Burg Spitzenberg. Der Zweck der Zusammenkunft bestand darin, einen Verkauf unter Dach und Fach zu bringen. Schon im Mittelalter gab es für den Ablauf eines solchen Rechtsgeschäftes ein allgemein anerkanntes Verfahren, um Rechtssicherheit für alle beteiligten Seiten zu erlangen.

Unterkategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.